Eine der begehrtesten Wohngegenden Leipzigs

Gohlis-Süd ist ein Wohngebiet von teils großbürgerlichem Charakter. »Während vor Jahren noch viele Reihenhäuser (die Leipziger sprechen von Stadthäusern) entstanden sind, gibt es dafür mittlerweile kaum noch Baulücken, so das Capital Magazin. Unweit der Leipziger Innenstadt entsteht hier, umgeben von wundervollen Gärten, Bäumen und gewachsener Architektur auf einem der letzten freien Baugrundstücke ein Ensemble aus zwei Parkvillen, eingebettet in ein historisches Gartendenkmal.

»Mit Mieten von bis zu 11,50 Euro pro Quadratmeter gehört Gohlis-Süd zu den begehrtesten und damit auch teuersten Wohngegenden Leipzigs, schrieb das Capital Magazin im vergangenen Jahr. Seitdem haben sich die Preise im Neubau (Erstbezug in gehobener Ausstattung) über 12,50 Euro entwickelt. Der Standort befindet sich in unmittelbarer Nähe des Leipziger Rosentals, das als Park zum Flanieren einlädt und wo im Sommer das Open Air des Gewandhausorchesters stattfindet.